Premiere: „Zehntausend Augen“ bei ALDI

Eine seltene Premiere: Das erste Buch eines Selfpublishers als gedruckte Ausgabe bei ALDI.

Meine „Zehntausend Augen“ sind ausgewählt worden und für kurze Zeit in allen ALDI-Shops als gedruckte Ausgabe zu haben. Ich finde es toll, auf diese Weise viele Leser zu erreichen, die meine Bücher sonst nie entdeckt hätten. Und es macht einen Riesenspaß, Neuland zu entdecken.

Nebenbei: Weil sich ALDI die Rechte gesichert hat, gibt es das gedruckte Buch für eine gewisse Zeit nicht im Buchhandel. Aber die E-Books gibt es weiterhin überall.

Und wer Lust auf mehr hat: „Zehntausend Fallen“ ist die Fortsetzung – und ist im Moment noch überall zu haben.

Selfpublisher unterstützen

Selfpublishing gibt es schon so lange, wie es Autoren gibt. Auch Martin Luther hatte keinen Verlag für seine Thesen, sondern hat sie selbst an eine Tür genagelt, damit sie veröffentlicht sind 😉

So macht man das heute nicht mehr, die Zeiten haben sich geändert. Selfpublisher sind heute ein etablierter (wenn auch nicht von allen geliebter) Teil der Buch-Szene. Und Selfpublisher haben selbst etwas verändert. Waren früher Autoren und Leser zwei verschiedene Welten, gehören sie jetzt zusammen. Selfpublisherautoren hören auf ihre Leser und nehmen manchmal sogar Ideen auf. Und Leser unterstützen ihre Autoren. Das erlebe ich immer wieder und in vielfältiger Weise – und ich bin immer wieder sehr dankbar dafür!!!

Dazu ist mir kürzlich ein Artikel über den Weg gelaufen, den ich ganz prima fand: „Neun Dinge, die du tun kannst, um Selfpublisher zu unterstützen.“

Den will ich jetzt nicht abschreiben oder ähnlich neu schreiben, weil Marcus Johanus das schon so gut geschrieben hat. Deshalb verlinke ich jetzt nur darauf für alle, die mehr darüber wissen wollen.

 

Foto Wolkenherz: oo11o / Pixabay

Amazon Academy 2017

Amazon hatte mich zur Amazon Academy nach Berlin eingeladen. Das ist eine Art Zukunftsworkshop für digitales Denken und Arbeiten. Dieses Mal moderiert von Dunja Hayali, die den Amazon Deutschland-Chef Ralf Kleber mit ihrem toughen Auftritt wohl etwas überrascht hat. Die Vorträge waren prima, und der Austausch mit tollen Autorenkollegen genauso. Jetzt habe ich so viele Anregungen mitgebracht, dass ich jede Menge zu tun habe. Meine Arbeit kann also noch besser werden.

Aber auch der Spaß ist nicht zu kurz gekommen. Zum ersten Mal konnte ich mich in 3D fotografieren lassen, und das auch noch schwebend. Richtig cool!
(Eigentlich bewegt sich das Bild, aber soweit wie Amazon ist diese Webseitentechnik hier wohl noch nicht 🙂 Auf Facebook kann man es sehen, wenn man möchte.

 

 

Buchmesse Leipzig 2017

17504421_1838788673004452_5422154502833198350_oDie Buchmesse war wieder ein tolles Erlebnis. Viele, viele begeisterte Leser, sodass man sich im Gedränge kaum am Stand bewegen konnte. Expertenrunden, Bücher, Überraschungsbeutel packen für die Fans, Live-Stream vom Stand, „Gipfeltreffen“ der deutschen SF-Autoren (Cliff Allister und Phillip P. Peterson), Cappucino-Kunst bei BoD, Spaß haben, und natürlich unser unvermeidliches und wie immer phantastisches Bankett der Lieblingsautoren. Wer mehr Fotos sehen möchte, klicke einfach weiter.

weiterlesen

Filmpremiere in Berlin

Vor der FotowandWeltpremiere der ersten deutschen Amazon-Produktion in Berlin – vor dem Start in 200 Ländern. Amazon hat mich zur großen Premiere eingeladen, um dieses besondere Ereignis zu feiern – zusammen mit Matthias Schweighöfer, Alexandra Maria Lara und vielen anderen aus Film, Fernsehen und darüber hinaus. Das hieß: roter Teppich, großes Kino und eine tolle Aftershow-Party.

Wer Lust auf ein paar Fotos hat: 

weiterlesen